Montag, 19. August 2013




Hinterachse

Es war langsam an der Zeit, der Hinterachse mal was Pflege angedeihen zu lassen. Haben in den letzten 50 Jahren offenbar nicht all zu viele Besitzer für nötig gehalten.

Als erstes war dann mal ein Ölwechsel am Differential fällig. Laut den Werksangaben von Buick, ist nur einmal ein Ölwechsel vorgesehn - und zwar nach den ersten(!) 1000 Meilen. Danach wäre kein Wechsel mehr nötig. Gut, es war wohl aber auch nicht vorgesehen, oder zumindestens kein Interesse daran, daß der Wagen länger als 10 Jahre unterwegs ist.
Dafür spricht auch die nicht vorhandene Ablaßschraube. Also mußte die alte Plörre mit der Saugpumpe aus dem Einfülloch rausgeholt werden.
Zum Glück war es sogar noch sowas ähnliches wie Öl. Es war zumindestens noch flüssig. Um es leichter zu haben, habe ich das Diff vorher erhitzt.



 Was da rauskam war ein ziemlich üble, pechschwarze Brühe, die jeglicher Schmierfähigkeit beraubt war. Sie klebte regelrecht und bildete nach dem abkühlen sogar eine Haut auf an der Oberfläche. Offensichtlich hatte man sich bisher im Punkt "Wechselintervalle" ausnahmsweise sklavisch an die Werksvorgaben gehalten. Blödes Pack.



 Höchste Zeit für frischen Schmierstoff.


Die nächste Baustelle betraff die Track Bar. Deren Gummis waren völliger Schrott und sorgten für ein eher zweifelhaftes Fahrverhalten.




Die eingepresste Büchse ließ sich nur durch zersägen von ihrem alten Platz entfernen.